Signalskitchen's Blog

HF, VHF, UHF: Monitoring, DXing, SWL, Signal-Analyse & SDR

SDR: Knapp 2 GHz im Taschenformat – Der FUNCube Dongle Pro

In der Dezember-Ausgabe des Presse-Spiegels hatte ich bereits über den FUNCube Dongle berichtet. Seit dem ich den ursprünglichen Artikel in der CQDL gelesen hatte, war ich von dem Gerät dermaßen fasziniert, dass ich an die Recherche ging.

Nach kurzer Zeit war für mich klar – das SDR im USB-Stick-Format möchte ich auch im Shack nutzen. Doch leichter gesagt als getan, denn die Geräte sind rar. Denn der Erbauer, Howard Long, stellt in Heimarbeit die Geräte her. Verkauft werden die FunCubes nach dem Motto „Wer zu erst kommt, malt zu erst“. Über seine Website www.funcubedongle.com wird der jeweilige Verkaufstag bekannt gegeben. Über den Shop muss nun der Käufer zum vorgegeben Zeitpunkt zuschlagen und sofort über Paypal kaufen. Beim Verkaufstag über die Weihnachtstage bin ich leer ausgegangen, denn nach noch nicht einmal 20 Sekunden waren alle Geräte verkauft!

Beim folgenden Verkaufstag Mitte Januar hatte ich mehr Glück – ich erhielt den Zuschlag für das Gerät mit der Serien-Nummer 238.

Nun liegt der FUNCube Dongle Pro auf meinem Schreibtisch, und muss natürlich gleich einmal getestet werden.

Zunächst habe ich die zur Einstellung der Frequenz notwendige Software FCHid003 von der Website geladen und und unter Win XP installiert. Anschließend teste ich das SDR mit den Software-Paketen Spectravue und SDR-Radio. FCHid ist notwendig, da der FUNCube nicht direkt über Spectravue oder SDR-Radio angesteuert werden kann. Lediglich mit WRplus kann der FUNCube direkt aus der SDR-Software angesprochen werden. Diese ist in der FunCube-Yahoo-Gruppe in der Files-Sektion zu finden.

Die besten Erfahrungen habe ich bisher mit Spectravue gemacht. Damit ist der Empfang der lokalen Radiostationen mit einer einfachen Teleskop-Antenne problemlos möglich, und die Audio-Qualität ist schon sehr beeindruckend. Bisher nicht wirklich zufrieden bin ich mit RX von NFM-Signalen – sie sind stark verrauscht. Das Verändern der Filterbreiten hat nicht wirklich eine Verbesserung gebracht. Woran das liegt, werde ich nun mal versuchen zu ergründen. Sicherlich hat es auch mit der Indoor-Teleskop-Antenne zusammen. Morgen wird die Groundplane auf dem Dach angeschlossen und der FUNCube weiter unter die Lupe genommen.

Hier ein Paar Bilder zum Einsatz der Software-Pakete…

Spectravue beim Empfang von Klassik-Radio auf 98,1 MHz.

SDR-Radio im Einsatz…

FCHid – FUNCube Control-Software: 103,6 MHz, eine lokale Radiostation, ist eingestellt.

 

Ich werde über die Ergebnisse der weiteren Praxis-Tests berichten…

73, Alexander

4 Kommentare»

  lothar jacobs wrote @

als –dongle anfänger–
folgende frage:
ich möchte im näheren umfeld
einfache frequenzen empfangen,
zb:2mtr.amateur,70cm,betr.funk,
flug,rk,usw.
welche software brauche ich dazu?
ich freue mich auf ihre auskunft.

  Marcel wrote @

Hallo,

ich suche die Datei extio_fcd_g0mjw.dll um den Dongle mit WRPlus zu starten.

Wo hast Du die Datei her, vielleicht hast Du ja einen Tipp?

Viele Grüße
Marcel Mayer

  Sebastian wrote @

Hallo,
Schon mal „DSP Radio“ ausprobiert? Läuft unter Mac OS X – ohne Windows. Steuert den FCD direkt an.
73,
DL2SDR

  signalskitchen wrote @

Ja, habe ich schon ausprobiert – danke für den Hinweis


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: