Signalskitchen's Blog

HF, VHF, UHF: Monitoring, DXing, SWL, Signal-Analyse & SDR

Archiv für DXing (HF)

VOACAP – Ausbreitungsvorhersage nun auch online möglich

Seit kurzer Zeit ist die Ausbreitungsvorhersage mittels VOACAP-Software auch online möglich.

Nun können auch OM’s, die bisher auf die Installation der Software auf ihren PC verzichtet haben, die Vorzüge des lange entwickelten Systems  nutzen.

Unter diesem Link gelangt man direkt zur Eingabe-Oberfläche.

73, Alexander

Advertisements

In eigener Sache: Neue QSL-Karte

Dank der Layout-Hilfe meiner Frau bin ich nun stolzer Besitzer einer neuen QSL-Karte!

Da Bilder mehr sagen als Worte….hier die Vorderseite.

73, Alexander

AFu-Dxing

Trotz lauer Sonnenaktivitäten kann DX im Amateurfunk Freude bereiten.

Gestern und heute war für mich so eine Zeit. Jeweils zwischen 0930 – 1330h UTC folgte ich einer Station aus OY, die ein wirklich starkes Pile up auf 40m verursachte.

Stationen aus J, VK, LA, K, W usw. waren zu hören…. das Log füllte sich schnell.

Ich habe mir heute einmal den Spaß gemacht, und mittels AZMap ein Paar Stationen und die entsprechenden Signalstrecken visualisiert, in azimutaler Projektion.

Kurze Erklärung zur Kartendarstellung:

Im Zentrum ist mein QTH in Hamburg. Der graue Bereich ist die Nacht-Zone, an den Rändern bis in den hellen (Sonnenbereich) ist Greyline-Zone. Die rote Linie stelle die direkte Signalstrecke dar. Im rechts liegenden Kasten sind die Details wie Uhrzeit, Koordinaten von RX und TX, Sonnenauf- u. Untergangszeiten usw. abgetragen. Im links unten liegenden Kasten sind u.a. die lange und die kurze  Signal-Strecke in km angegeben.

In den Projektionen ist gut zu erkennen, dass  jeweils ca. 3/4 der Signalstrecke im Dunkeln liegen – also das was DX-Verkehr braucht.

Hier folgen die Signal-Strecken als Screenshots:

Japan

Australien

Süd-Korea

Russland, asiatischer Teil

USA

Marker – neue Perseus-Funktion und die Anwendung im DXing

Heute bin ich beim durcharbeiten meiner Mailinglisten auf eine Mail von Nils Schiffhauer  mit dem Titel „Aufgem-a-rkt“ gestoßen. Den gleichnamigen Artikel findet man hier.

Perseus bietet mit der Software-Version 2.1h die Möglichkeit, bis zu acht Marker zu setzen und deren Pegel alle 01, bis 5 Sekunden in eine Log-Datei zu schreiben. Diese kann dann nachträglich ausgewertet werden.

Mit diesem Verfahren lassen sich nicht nur Signalverläufe über Zeit präzise darstellen, sondern auch durch Histogramme die Verteilung von Signalen zeigen.

In einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt Schiffhauer wie es geht. Die Anleitung ist unter der o.g. URL downloadbar.

Nach dem ersten durchlesen bin ich davon überzeugt, dass sich hiermit interessante Möglichkeiten im DX-Praxis-Betrieb ergeben.

Danke Nils, für eine wieder mal toll verfasste Anleitung.

73, Alexander

Neue QSL-Karte

QSL-VorderseiteQSL-Rückseite

So ein verregneter Novembertag kann einem schon die Laune nehmen. Aber auf der anderen Seite lädt er abends auch dazu ein sich es daheim gemütlich zu machen und sich mit Dingen zu beschäftigen, denen man vielleicht lange keine große Aufmerksamkeit geschenkt hat.

So ein Abend ist heute. Ich habe mir schon lange vorgenommen, mal meine bisher schnöde QSL-Karte zu überarbeiten. Also schnelle an den Rechner und mal mit Pages herumspielen. Was heraus gekommen ist werde ich nun als sw-Version am heimischen Laser-Drucker in den Druck geben…

73, Alexander QSL-Vorderseite